Durch einen glücklichen Zufall lernten sich Floh und Toni im Dezember 2016 in einer Schrauber-Garage in Friedrichshafen am Bodensee kennen. Bei einem benzinangereicherten ersten Gespräch, entdeckten beide ihre gemeinsame Leidenschaft rund um das Thema Vespa. Aus der gemeinsamen Leidenschaft für Vespas wurde eine echte Freundschaft.Bei einem weiteren Treffen der beiden Vespa-Freunde lud Toni Floh in seine private Vespa-Höhle ein. Schnell schmiedeten die beiden Freunde konkrete Pläne, einen neuen Club in Friedrichshafen zu gründen. Der Traum vom eigenen Vespa-Club sollte endlich umgesetzt werden. Beide erzählten ihre Idee Freunden und Bekannten und stellen dabei fest, dass es viele weitere Begeisterte in der Region gibt und viele mit großem Interesse dabei sein wollten. Zielsetzung für den neuen Club war, einen Treffpunkt für Vespafreunde, Vespafahrer aber auch Vespa-Technik und Schrauber zusammen zu bringen und ihnen eine Gemeinschaft zu bieten. Eine Plattform rund um das Thema Vespa, eine Gemeinschaft, die das Gefühl der Freiheit beim Vespafahren genießt und dieses Lebensgefühl in einem Club vereinen möchte.

 

Bereits Ende Januar 2017 trafen sich 12 Vespabegeisterte Frauen und Männer in Friedrichshafen zu einem ersten gemeinsamen Stammtisch und Kennenlernen.An diesem Abend begann die Geschichte der BlechVespen-Bodensee zu leben. Die Begeisterung war riesig und durch viele Ideen und Anregungen wurden die Pläne für den neuen Club schnell konkret.Die Namensfindung für den Club und das Clublogo stellten sich gleich als erste große Herausforderung dar. Für den Clubnamen gab es zahlreiche Ideen und Vorschläge wie zum Beispiel „ Die Vespinos“ oder „ Die Mauldascha Vespa Gäng“. Nach vielen Gesprächen und Recherchen kristallisierte sich „BlechVespen-Bodensee“ heraus und man einige sich schließlich darauf. Auch das Clublogo war nicht ganz leicht zu definieren.Nach vielen Designs und Entwürfen entwickelte es letztendlich ein Comiczeichner aus der Schweiz. Er perfektionierte die Idee des Clubs in einem Comicähnlichen Signet, welches in der Signalfarbe orange strahlend zur Geltung kam. Das Emblem gibt den frischen und lustigen Stil der BlechVespen-Bodensee wieder und passt somit perfekt zum Erscheinungsbild des Clubs. Nachdem also die ersten Grundsteine durch Name und Logo gesetzt waren, kam schnell der Wunsch auf, auch optisch dem Club ein Gesicht zu geben, um weitere Begeisterte dafür zu finden, eine Clubjacke war die Idee, die dann schnell in die Tat umgesetzt werden sollte. Toni, Floh und Rimpi machten sich auf die Suche nach einer geeigneten Clubjacke, die mit dem Logo auf dem Rücken versehen werden sollte. Bereits am zweiten offiziellen Stammtisch der BlechVespen-Bodensee konnten die Teilnehmer das neue Clublogo und auch die designte Clubjacke als Muster bestaunen. Die Präsentation von Clublogo und Jacke bekam nur positives Feedback und Zustimmung, sodass die Bestellung der neuen Jacken schnell beschlossene Sache war unter den Vespafreunden. An diesem Stammtisch wurde auch der Termin für eine Jungfernfahrt der BlechVespen-Bodensee beschlossen. Zudem entschied man, das erste Event mit einer Weihe zu gestalten, um eine richtige Zeremonie da-raus zu machen. Alle Vorbereitungen für das Auftaktevent liefen problemlos und alle BlechVespen-Bodensee fieberten dem großen Tag entgegen. Am 25. März war es dann endlich soweit, die große Jungfernfahrt mit Weihe der BlechVespen-Bodensee fand in Friedrichshafen statt. Nach der Weihe, die in der St. Petrus Canisius Kirche stattfand, ging es weiter mit der großen Jungfernfahrt an den Degernsee. Weitere Highlight Ausfahrten der BlechVespen-Bodensee Saison 2017 waren:• Käsetouren zum Pfänder• Vespa Treffen Kreuzlingen „Tre Nazione Bodensee 2017“• Ausfahrt ins Donautal mit den Vespa Freunden aus der Schweiz• Besuch im Kloster Beuron• Badeausflug an den Quealpsee bei Immenstadt• Oberstaufen Alpe Mohr• Isny Vespa Pirates Allgäu• Obernützenbrugg mit Rückfahrt nach Hoßkirch,• 1. Vespa Treffen in Rohrschach• Ausfahrt nach San Damiano d’Asti (Italien)• und noch viele mehr

 

Und viele weitere Ausfahrten in der Bodensee-Oberschwaben Region. Die Saison 2017 wurde am 22. Oktober mit einer „Abroller-Tour“ nach Meersburg beendet.Über die Wintermonate lebt der Club aber sehr aktiv weiter, es wird fleißig an den Vespas geschraubt und optimiert, Wissen ausgetauscht an regelmäßigen Stammtischen und Treffen.Also alle Vorbereitungen laufen für die neue Saison und die BlechVespen können es kaum erwarten.Das herzliche Miteinander liegt den BlechVespen sehr am Herzen. Deshalb gab es im Sommer zum Beispiel auch ein Grillfest, für die Familien der Mitglieder, für Groß und Klein, aber auch für alle Fans und Freunde der BlechVespen. Unsere Touren sind so angepasst, dass jedermann mit jeder Vespa mitfahren kann. Der Spaß steht hierbei im Vordergrund und der Teamgeist zählt. Die BlechVespen freuen sich also gerne über neue Mitfahrer, die einfach mal eine Tour ausprobieren wollen, um das BlechVespen Gefühl mal auszuprobieren.

 

Ebenfalls freuen wir uns immer über Gäste und Interessierte an unserem Stammtisch.

 

Dieser findet immer am ersten Freitag im Monat statt 

 

Die Termine und weitere Infos findet ihr auf der Homepage der Blechespen-Bodensee oder auch gerne telefonisch bei den beiden Vorständen!

 

  1. Toni Bruno: Tel. +49 157 578184488

  2. Dominic Rimpler: Tel. +49 176 63875573